Workshop 2a: Mit dem Barockbogen sprechen – wie geht das?

An einem Vokalstück probieren wir aus, wie wir mit dem Bogen so spielen und artikulieren können, so dass es wie gesprochen oder gesungen klingt.

DSC_8556Instrumentalisten haben, bevor es reine Instrumentalmusik gab, Vokalstimmen verdoppelt oder Vokalstücke nur instrumental gespielt. Daraus entstanden Ende des 16.Jahrhunderts erste Instrumentalstücke, die Canzonen genannt wurden. Wir gehen nun den umgekehrten Weg und werden uns für eine dieser Canzonen einen zum Rhythmus passenden Text ausdenken – natürlich nur für ein paar Takte! Wenn wir das Stück dann spielen, erfahren wir, wie viel lebendiger, durchsichtiger und klarer strukturiert  die Musik klingt. Wir spielen nicht mehr Stricharten auf unseren Streichinstrumenten, sondern bringen Worte zum Klingen!

Dozent: Andreas Klingel