Chor und Gesang

Das wertvollste Instrument war – besonders in Renaissance und Barock – die Stimme. Nach und nach entwickelte sich die Instrumentalmusik vom sechzehnten bis zum achtzehnten Jahrhundert vom Diener zum Partner des Gesangs, später sogar bis hin zur Freundschaft unter Gleichberechtigten.

Venedig war ein Zentrum gesungener Musik, Kirchenmusik wie Weltliches waren vorbildhaft in Europa. Die besten Komponisten schufen Musik für hervorragende Chöre, Solisten und Ensembles.

GesangImmer war es Musikern eine Freude zu singen. Beim „Festival Retour“ machen die Teilnehmer jedes Jahr ebenfalls diese Erfahrung. Erfahrene Sänger bekommen die Möglichkeit, die aufgeführten Werke in ihrer Prachtentfaltung mitzugestalten und stilistisch dazulernen zu können. Aber auch Anfänger und Neugierige mit Spaß am Ausprobieren lernen die Besonderheiten der Interpretation vokaler Werke aus Renaissance und Barock kennen. Instrumentalisten erweitern ihren Erfahrungshorizont und intensivieren ihren Umgang mit Atmung und Phrasierung. Gemeinsame Übungen und Einstudierungen machen die Proben zum lustvollen Event.

Singst Du in einem Chor?

Singst Du solistisch?

Ist Dir Singen ganz wichtig?

Liebst Du Alte Musik?

Ab 2-3 „Ja“-Antworten bist Du bei uns richtig, denn im dem Festivalprogramm gibt es einiges für Sänger!

Der große Chor besteht aus Instrumentalisten, die im Schlussstück nicht mitspielen aber auch nicht solistisch singen wollen. Das wird diesmal eine geistliche Komposition (evtl. auch mehrere) sein. s wird vielleicht sogar eine zu 22 Stimmen! Ein
Magnificat, also eine Psalmkomposition. Es gibt darin auch kleine Solo- oder Ensemblestellen.

ChorWer „richtig“ solistisch singen möchte, der hat viele Möglichkeiten. Da wir nie wissen, wer sich anmeldet, gehen wir sehr frei mit Wünschen um. Versucht etwas im Thema diesen Jahres zu bleiben wenn ihr Stücke vorschlagt. Im Schlussstück sind auch viele Solostellen, die vorher im Kurs erarbeitet werden.

Ganz wichtig ist, dass ihr uns folgendes sagt:

  • Singt ihr in einem Chor? Wie lange?
  • Wenn ja, wie lange habt ihr schon Gesangsunterricht.
  • Was ist eure Stimmlage (Sopran, Alt, Tenor oder Bass) und gebt euren „normalen“ Stimmumfang an, also die beiden Töne, zwischen denen ihr bequem singen könnt.

Wenn ihr nicht sicher seid, ob ihr „schon“ dazu geeignet seid,
solistisch zu singen, dann erzählt was über euch, oder wenn ihr Lehrer habt, vermittelt einen Kontakt.

Aber wichtig ist: Traut euch!